0 0

Teile es in deinen sozialen Netzwerken:

Oder kopiere und teile die URL

Zutaten

Portionen wählen:
1 Burger Bun Laugen Bun
1 Rinderpattie
2 Scheiben Butterkäse
3 EL Senf grober Senf
2 Stück Champignons
2 Scheiben Schweinebraten geräuchert
Frisee Salat

Lesezeichen für dieses Rezept

You need to login or register to bookmark/favorite this content.

The Rhinelander

Die No.2 der Burger Society

Eigenschaften:
  • Mild
Küche:

Ein rustikaler Cheeseburger auf einem Laugenbrötchen serviert. Mal etwas anderes als die 08/15 Cheeseburger die man sonst immer sieht.

  • 25 Minuten
  • Portionen 1
  • Einfach

Zutaten

Beschreibung

Teilen

Diesmal gibt es zum Ausklang des Wochenendes mal wieder einen Burger aus dem Fundus der Burger Society. Entschieden habe ich mich für den Rhinelander, einen Cheeseburger der auf einem Laugenbrötchen serviert wird und mit geräuchertem Schweinebraten und sautierten Champignons serviert wird. Als Käse wird Butterkäse verwendet und natürlich gehört auch für’s Auge das obligatorische Salatblatt dazu.

Ich kann ihn mit ruhigem Gewissen weiter empfehlen und für diejenigen unter euch die mal was Neues probieren wollen sollte es eigentlich ein Must-do sein.

Schritte

1
Fertig
10 Minuten

Vorbereitung

Die Pilze abbürsten und in Scheiben schneiden. Den Salat waschen und trocken schleudern. Dann die Pilzscheiben in einer Pfanne in etwas Öl anbraten oder eben auf der Griddleplatte.

2
Fertig
10 Minuten

Zubereitung

Das Rinderpattie von beiden Seiten scharf anbraten und dann indirekt gar ziehen. Das Brötchen durchschneiden und beide Seiten mit etwas Butter bestreichen und dann auf der direkten Seite des Grills angrillen.
Kurz bevor das Pattie gar ist, den Käse auf das Pattie geben und schmelzen lassen. Das Schweinefleisch ebenfalls indirekt aufwärmen.
Nun das Unterteil des Buns mit dem grobkörnigen Senf bestreichen, dann den Salat daraufgeben. Die Champignons auf den Salat geben und anschließend das warme Schweinefleisch und wieder etwas Senf. Nun das Rinderpattie mit dem Käse auflegen.
Darauf kommt nun noch einmal Senf und zum Abschluß dann das Oberteil des Buns, dann kann serviert werden.

Stefan

Griller und Esser aus Leidenschaft. Betreiber dieses Blogs und verantwortliche Person.

Rezept Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertung für dieses Rezept, nutze das folgende Formular um deine Bewertung abzugeben
vorherige
Spitzkohlfrikadellen mit Dip
nächste
Gulasch aus dem DOpf
vorherige
Spitzkohlfrikadellen mit Dip
nächste
Gulasch aus dem DOpf

Füge deinen Kommentar hinzu