0 0

Teile es in deinen sozialen Netzwerken:

Oder kopiere und teile die URL

Zutaten

Portionen wählen:
330 g Mehl geteilt in 180g & 150g
180 g Milch 3,5% Fett
40 g Butter
15 g Zucker
5 g Salz
1 Ei verquirlen
0,5 Würfel Hefe frische Hefe / oder halbes Paket Trockenhefe
Sesamsaat zum bestreuen

Lesezeichen für dieses Rezept

You need to login or register to bookmark/favorite this content.

Hamburger Buns

nach Jörn Fischer

Eigenschaften:
  • Salzarm

Fluffige, schnelle Hamburger Buns nach einem Rezept von J.Fischer. Wer seine Buns selber backt, der kommt um diese nicht herum. Natürlich auch für Pulled Pork oder Pulled Beef gut geeignet.

  • 75 Minuten
  • Portionen 6
  • Einfach

Zutaten

Beschreibung

Teilen

Wer, wie ich, viel und oft Burger mache, ist natürlich immer auf der Suche nach dem ‚perfekten‘ Burger Bun. Auf dieser Suche fiel mir ein Rezept von  Jörn Fischer in die Hände. Ein Grillkollege hatte mir das Rezept wärmstens empfohlen, ich solle es doch einmal ausprobieren. Da der Kumpel jetzt kein Hohlschnacker ist, tat ich wie mir geheißen und fand das Rezept auch relativ schnell über eine Suchmaschine.

Nun war ich natürlich gespannt, ob die Buns auch das hielten was ich mir davon versprochen hatte. Ich machte mich am nächsten Wochenende sofort daran das Rezept zu probieren und kann nur sagen, WOW !!!

Meine Vorstellungen wurden übertroffen, die Buns sind einfach ein Hammer und wirklich eine Bereicherung für jeden Burger. Gekaufte Burger kommen da schon mal gar nicht heran und diejenigen Buns die ich bis dato selber gebacken und ausprobiert hatte, kamen hier schnell ins Hintertreffen.

Ich habe hiermit meine perfekten Burger Buns gefunden und ich glaube es wird schwer mich von etwas anderem zu überzeugen.

Ganz klare Empfehlung für mich, diese Buns sollte jeder mal probiert haben. Sie schmecken perfekt zu jedem Rezept, das ein Bun benötigt, dazu zählen Burger genauso wie PP oder PB.

Schritte

1
Fertig
20 Minuten

Vorbereitung

Die Milch auf ungefähr 37° erwärmen, nicht wärmer, da sonst die Hefekulturen zerstört werden. Dabei den Zucker sowie die Butter schon zufügen und mit auflösen lassen. 150g Mehl mit der Hefe sowie dem Salz mischen und der warmen Milch zuführen. Alles gut in der Küchenmaschine durchkneten, das darf ruhig 10-15 Minuten dauern. Während des Knetvorganges das restliche Mehl (180g) sowie eine Hälfte des verquirlten Eies zugeben.

2
Fertig
40 Minuten

Zubereitung und Backen

Den gut gekneteten Teig nun aus der Schüssel nehmen, portionieren und zu Kugeln schleifen. Etwas plattdrücken und auf eine bemehlte Fläche legen, die Teiglinge nun gut abdecken und für gute 30 Minuten gehen lassen. Ich decke immer mit einer Plastikfolie sowie einem Küchentuch ab, dadurch trocknet der Teig nicht aus und reißt nicht.
Nach der Ruhezeit die Teiglinge auf ein Backblech geben, mit etwas Ei bestreichen und optional mit Sesamsaat bestreuen. Ihr könnt aber auch Oregano und Meersalz nehmen, oder Parmesan, das bleibt euch überlassen.
Nun die Teiglinge in den auf 200° vorgeheizten Backofen geben, auf mittlerer Schiene bei Ober/Unterhitze für gute 12-15 Minuten schön braun backen lassen.
Anschließend herausnehmen und auskühlen lassen. Wer seine Buns weich und schlotzig haben möchte, der möge doch auf die noch warmen Buns ein Küchentuch geben und die Buns darunter auskühlen lassen.

Stefan

Griller und Esser aus Leidenschaft. Betreiber dieses Blogs und verantwortliche Person.

Rezept Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertung für dieses Rezept, nutze das folgende Formular um deine Bewertung abzugeben
vorherige
Süßkartoffel-Pommes
nächste
Avocado Dip
vorherige
Süßkartoffel-Pommes
nächste
Avocado Dip

Füge deinen Kommentar hinzu