0 0

Teile es in deinen sozialen Netzwerken:

Oder kopiere und teile die URL

Zutaten

Portionen wählen:
2 kg Schweinenacken
3 Gemüsezwiebeln
8 EL Gyrosgewürz nach Geschmack

Lesezeichen für dieses Rezept

You need to login or register to bookmark/favorite this content.

Gyrosrollbraten vom Drehspieß

fast so gut wie richtiges Gyros

Eigenschaften:
  • Mild

Wer eine Alternative zu einem Gyros vom Drehspieß sucht, sollte das mal probieren. Wir meinen es lohnt sich definitiv.

  • Portionen 8
  • Einfach

Zutaten

Beschreibung

Teilen

Heute gab es zum sonnigen Wochenende mal etwas vom Drehspieß und da die komplette Familie gerne Gyros bzw. griechisch ißt, entschied ich mich für einen Rollbraten mit Zwiebeln gefüllt, der dann eben griechisch gewürzt wurde. Dazu gab es selbstverständlich ein Tzatziki sowie selbstgemachten Krautsalat.

Um das Ergebnis mal vorweg zu nehmen, einfach Bombe !!! Das Fleisch war sowas von saftig und zart, hatte auch bedingt durch die Zwiebelfüllung einen richtig guten Geschmack. Eine echte Alternative zu Gyros.

Die Zutatenliste ist auch relativ kurz und die Zubereitung war auch innerhalb 2 Stunden erledigt. Die Marinierzeit selbstverständlich außen vor, das sollte man schon am Vortag erledigen. Das sollte aber kein Problem sein, da ich es immer so handhabe, das ich den/das Tzatziki eh einen Tag im vorraus zubereite, dann ist es schön durchgezogen und schmeckt noch intensiver.

Wir können dieses Gericht uneingeschränkt empfehlen und wünschen viel Spaß beim Nachgrillen.

Schritte

1
Fertig
30 Minuten

Vorbereitung

Den Schweinenacken nehmen und mit einem großen, scharfen Messer das Fleisch auffächern. Die Dicke des Fleisches sollte, wegen der zu erreichenden Gartemperatur, relativ gleichmäßig geschnitten sein.
Wer sich das nicht zutraut, sollte seinen MdV fragen, der macht das mit Sicherheit auch.
Wenn das Fleisch aufgeschnitten ist, wird es ausgerollt und flächig mit einem Gyrosgewürz großzügig bestreut.
Die Zwiebel häuten und in dünne Ringe bzw. Halbringe schneiden und ebenfalls auf dem Fleisch verteilen.
Nun das Fleisch jeweils mit etwas Zug, straff wieder einwickeln. Mit Küchengarn den Braten dann fixieren, entweder mit Schlaufen oder mit einzelnen Knoten.
Das Fleisch dann für 24h abgedeckt in die Kühlung stellen.

2
Fertig
140 Minuten

Zubereitung

Das Fleisch ungefähr 1h bevor man es auf den Grill geben will, aus der Kühlung nehmen. Nun versuchen das Fleisch mittig auf den Drehspieß zu ziehen und von allen Seiten mit dem restlichen Gyrosgewürz würzen. Es sollte die komplette Oberfläche bedeckt sein, da wir ja eine einheitliche Kruste erreichen wollen.
Das Fleisch nun auf den auf 180°C vorgeheizten Grill geben. Bei meinem Grill habe ich dazu die beiden äußeren Brenner auf Minimum und dazu den Backburner auf mittlere Kraft eingeregelt.
Die Rotisserie nun anschalten und den Deckel schließen. Jetzt kann man für gute 2h die Beine hochlegen (oder ein Bierchen trinken).
Nach guten 2h mit einem Thermometer die Kerntemperatur messen, fertig ist der Braten mit guten 75°C, aber auch 80°C sind kein Problem.
Sollte die KT erreicht sein, kann man den Braten herausnehmen und etwas ruhen lassen. Den Rollbraten vom Küchengarn befreien und in ca. 1cm dicke Scheiben aufschneiden.
Dazu passt natürlich immer ein Tzatziki sowie Krautsalat sehr gut.

Stefan

Griller und Esser aus Leidenschaft. Betreiber dieses Blogs und verantwortliche Person.

Rezept Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertung für dieses Rezept, nutze das folgende Formular um deine Bewertung abzugeben
vorherige
Russenspieße aus Putenfleisch
nächste
Rindfleisch mit Gemüse
vorherige
Russenspieße aus Putenfleisch
nächste
Rindfleisch mit Gemüse

Füge deinen Kommentar hinzu