0 0

Teile es in deinen sozialen Netzwerken:

Oder kopiere und teile die URL

Zutaten

Portionen wählen:
Fleisch & Marinade
400 g Roastbeef
3 EL helle Sojasauce
3 EL dunkle Sojasauce
3 EL Reiswein
1 EL Backpulver
1 Liter Frittieröl Rapsöl oder anderes hocherhitzbares Öl
Hauptzutaten
100 g Zuckerschoten
4 cl Zitronensaft
4 cl Fischsauce
2 Stück Karotten
1 Bund Frühlingszwiebel
2 EL Rohrzucker unraffiniert
1 Dose Kokosmilch 440 ml
1 EL Currypaste grün
1 Bund Koriander
3 EL Erdnußöl

Lesezeichen für dieses Rezept

You need to login or register to bookmark/favorite this content.

Grünes Thai-Curry mit Rindfleisch

Eigenschaften:
  • Hot
  • Salzarm
Küche:

Schnelles Gericht mit wenigen Zutaten, schöne Schärfe die durch die Kokosmilch gut ausgeglichen wird.

  • Portionen 2
  • Einfach

Zutaten

  • Fleisch & Marinade

  • Hauptzutaten

Beschreibung

Teilen

Diesen Sonntag war wieder mal Wok-Zeit, als Gericht hatte ich mich für ein grünes Thai-Curry mit Rindfleisch (Roastbeef) entschieden, dazu sollte es einen Wildreis geben. Es war wirklich gut, nur sollte man mit der Currypaste vorsichtig sein und sich nicht davon täuschen lassen das es „nur“ grüne Paste ist, denn die grüne Paste ist definitiv schärfer wie die rote Paste. Also lieber etwas weniger nehmen, nachwürzen geht immer noch, das nur als Tipp vorweg.

Schritte

1
Fertig
10 Min

Fleisch vorbereiten & marinieren

Das Roastbeef parieren und dann in mundgroße Stücke schneiden. Eine Marinade aus dem Reiswein und den Sojasaucen sowie dem Backpulver herstellen. Das Fleisch abdecken und im Kühlschrank über Nacht marinieren.

2
Fertig
10 Min

Gemüse putzen und schneiden

Die Karotten in Scheiben schneiden oder in jede andere gefällige Form (Stifte). Zuckerschoten putzen und halbieren. Frühlingzwiebeln in grün und weiß aufteilen und jeweils in Scheiben schneiden. Den Koriander zupfen und grob hacken und die anderen Zutaten bereit stellen.

3
Fertig
2 Min

Fleisch frittieren

Fleisch aus der Marinade nehmen und gut abtropfen lassen. Den Wok mit dem Frittieröl gut füllen und erhitzen, dann die Fleischstücke darin frittieren und wenn sie gar sind herausnehmen und auf ein Küchenkrepp geben. Das Öl dann aus dem Wok entfernen.

4
Fertig
10 Min

Zubereiten und Servieren

Etwas Ernußöl (3EL) im Wok hoch erhitzen. Darin dann die Karotten sowie die Zuckerschoten und die weißen Teile der Frühlingszwiebel unter ständigem Pfannenrühren anbraten. Nun die Kokosmilch sowie die Currypaste einrühren, die Fischsauce und den Zitronensaft auch unterrühren. Den Zucker auch zugeben und immer weiterrühren. Dann noch das Fleisch, den Koriander sowie die grünen Teile der Frühlingszwiebel zufügen.

Alles solange einköcheln lassen bis die gewünschte Konsistenz erreicht wird, dazu schmeckt natürlich ein bißfester Wildreis oder normaler Reis. Guten Appetit !!! und viel Erfolg beim Nachwokken !

Stefan

Griller und Esser aus Leidenschaft. Betreiber dieses Blogs und verantwortliche Person.

Rezept Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertung für dieses Rezept, nutze das folgende Formular um deine Bewertung abzugeben
vorherige
Einfache Bratnudeln
nächste
Schweinefleisch süß-sauer
vorherige
Einfache Bratnudeln
nächste
Schweinefleisch süß-sauer

Füge deinen Kommentar hinzu

escort eskişehir escort samsun escort gebze escort sakarya escort edirne