0 0

Teile es in deinen sozialen Netzwerken:

Oder kopiere und teile die URL

Zutaten

Portionen wählen:
400 g Reis
350 g Roastbeef
2 Knoblauchzehen
1 Rote Zwiebel mittelgroß
1 Paprika rot
3 Möhren
4 Eier
200 g Sprossen
250 g Champignons braun oder weiß
1 Bund Frühlingszwiebeln
2 Chilischoten
4 EL Öl neutrales
80 ml helle Sojasauce
1 Bund Koriander
Marinade
60 ml Weißweinessig
2 EL Honig
2 EL Currypulver
Prise Salz
3 EL Tomatenketchup
60 ml Fleischbrühe alternativ Huhn oder Gemüse
30 g Ingwer walnussgroß

Lesezeichen für dieses Rezept

You need to login or register to bookmark/favorite this content.

Asiatischer Reissalat

mit Rindfleisch

Eigenschaften:
  • Hot
  • Mild
  • Scharf
Küche:

Ein leckerer Salat nach asiatischer Art. Meine Variante ist mit Rindfleisch, wem es besser schmeckt kann natürlich auch Hühnchen nehmen.

  • Portionen 4
  • Einfach

Zutaten

  • Marinade

Beschreibung

Teilen

Zum Geburtstag einer guten Freundin sollte jeder einen Salat mitbringen, ich habe mich für etwas ausgefallenes entschieden und einen Reissalat asiatischer Art gemacht. Meine Variante hatte als Fleischeinlage neuseeländisches Roastbeef, man kann aber auch ohne Geschmacksverlust Hühnchenfleisch oder Garnelen nehmen, einzig die Art der Brühe für das Dressing sollte dann angepasst werden.

Die Schärfe kann man ganz gut über die verwendeten Chilies regulieren. Ich finde es ist mal eine gute Alternative zu den sonstigen Kartoffel-, Nudel-, Schichtsalaten. Wobei ich die nicht schmälern möchte, aber es ist eben mal etwas anderes.

Versucht es einfach mal und laßt euch überzeugen. Ich wünsche gutes Gelingen und viel Spaß beim Nachmachen.

Schritte

1
Fertig
45 Minuten

Vorarbeiten

Den Reis nach Packungsbeilage kochen, dabei darauf achten, das er noch etwas Biss hat. Anschließend zum Abkühlen beiseite stellen.
Das Gemüse putzen, die Zwiebel in dünne Halbringe schneiden, Paprika und Möhren in dünne Stifte schneiden.
Die Pilze grob abbürsten und in Scheiben schneiden, Knoblauch schälen und dünn aufschneiden.
Frühlingszwiebeln grob zerkleinern, die Chilies abschließend noch in dünne Ringe schneiden.
Das Roastbeef ebenfalls in dünne Streifen schneiden.

2
Fertig
10 Minuten

Marinade herstellen

Den Ingwer schälen und in kleine Würfel hacken.
Die restlichen Zutaten zusammen in ein Gefäß geben und gut vermengen. Den Ingwer dazugeben und nochmal abschmecken. Nicht dran stören das die Marinade etwas essiglastig schmeckt, das reguliert sich durch die anderen Zutaten und das Aufnehmen der Marinade durch den Reis.

3
Fertig
20 Minuten

Zubereitung

2 EL Öl in eine Pfanne oder Wok geben und darin das Fleisch scharf anbraten. Mit der Sojasauce ablöschen und zum Reis geben und vermengen.
Das restliche Öl in Wok oder Pfanne geben und erhitzen. Das Gemüse darin kurz und knackig anbraten, dabei im Wok ca 3 Minuten pfannenrühren, mit Salz abschmecken.
Das verquirlte Ei zum Gemüse geben und solange durchschwenken bis das Ei zu stocken beginnt.
Das Gemüse zum Fleisch und dem Reis geben.
Die Marinade und die Sprossen zugeben, durchmengen und final abschmecken. Den gehackten Koriander und die Chilies ebenfalls zufügen.
Anschließend den Salat noch mindestens eine Stunde, besser länger, durchziehen lassen.
Den Salat mit Korianderblättern und Chiliringen dekorieren.
Dann kann serviert werden ! Guten Appetit !!!

Stefan

Griller und Esser aus Leidenschaft. Betreiber dieses Blogs und verantwortliche Person.

Rezept Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertung für dieses Rezept, nutze das folgende Formular um deine Bewertung abzugeben
vorherige
Mexikanischer Teufelssalat
nächste
Nudeln mit Erdnuß-Sauce
vorherige
Mexikanischer Teufelssalat
nächste
Nudeln mit Erdnuß-Sauce

Füge deinen Kommentar hinzu

escort eskişehir escort samsun escort gebze escort sakarya escort edirne